Kategorie: Kunst

Latest stories

  • #SketchTheMatch: Jérôme der Artist

    In Zusammenarbeit mit Adobe

    In der zweiten Ausgabe von #SketchTheMatch dreht sich natürlich alles um das erste EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft. Dieses Mal hat Jojo hat herzenbsrecherische Soap auf der Torlinie festgehalten:

  • #SketchTheMatch: Das Eröffnungsspiel

    In Zusammenarbeit mit Adobe

    Unter dem Motto #SketchTheMatch lässt Adobe während der EM verschiedene Künstler mit Hilfe der Creative Cloud die Highlights des Turniers festhalten. Die Ergebnisse werdet ihr in den folgenden Wochen auf Falsche Neun sehen können. Den Anfang macht Simon Prades, welcher das gestrige Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien, inklusive dem Geniestreich von Dimitri Payet, eindrucksvoll illustriert hat:

  • Ein kunstvoller Blick auf die EM

    Wie schon zur WM 2014 hat ESPN auch für die EURO 16 einen Illustrator an Bord geholt, um großartige Poster für jedes Team zu gestalten. Dieses Mal war es der französische Künstler Florian Nicolle, welcher mit seinen Werken die Vorfreude auf das Turnier spätestens jetzt in unermessliche Höhen treibt. Die komplette Übersicht aller Mannschaften gibt es beim ESPN FC und hier folgen einige sehenswerte Beispiele daraus:

    1-France4-758x1016

    6-Allemagne

    Weiterlesen »

  • Mittlerweile sind es 50 Years of Hurt


    Es kommt nicht oft vor, dass sich die Kombination aus Fußball und Musik wirklich gut versteht, geschweige denn auch halbwegs annehmbar ist. 1996 wurden diese Vorzeichen vollends über Bord geworfen, als sich David Baddiel, Frank Skinner und The Lightning Seeds zusammen taten und mit „Three Lions“ ein epochales Meisterwerk schufen. Heute vor 20 Jahren erreichte der Song Platz 1 der UK-Charts! In Deutschland kam der Song trotz EM-Erfolg übrigens nie über Platz 16 hinaus. Frevel!

    Vielleicht ist es auch deshalb ein so schöner Song weil es kein Plastik „Yay, alle sind happy“ Stück ist, sondern aus tief verwurzeltem, englischen Fußballschmerz entstand. Übrigens ist es auch neben „Mambo No. 5“ und „Do They Know It’s Christmas“ der einzige Song, der es mit 2 verschiedenen Texten an die Spitze der UK-Charts schaffte. 1998 wurde er nämlich zur WM in Frankreich neu aufgelegt und im Video findet sich unter anderem ein junger Robbie Williams gegen ein Team aus Kuntz (hihi) wieder.

    PS: Andere Songs in den UK Top Ten waren damals übrigens „Mysterious Girl“ von Peter André, „Until it Sleeps“ von Metallica oder „Return of the Mack“ von Mark Morrison.

  • Die blätternde Farbe der Arbeiterklasse


    Michael Kirkham ist Fotograf aus Liverpool und hat es sich mit seinem Projekt „Urban Goals“ zur Aufgabe gemacht, eine einzigartige Kombination aus Straßenfußball und Kindheitserinnerungen festzuhalten. Mittlerweise reist er durch ganz Großbritannien um festzuhalten, was alles als Tor herhalten kann. All das auch mit einem Blick für soziale Aspekte:

    The sight of an Urban Goal doesn’t just evoke dough-eyed sentimentalism. Their fading paint reflects the dislocation of football from the working class neighbourhoods you’ll find them in; the same neighbourhoods most professional clubs grew out of. They expose economic and cultural truths.

    Look hard enough and you’ll see inequality, disadvantage and the eyes of the disenfranchised. Their existence in the twenty-first century paints a striking picture of social progress in Britain. Children are still wanting. Yet it’s the kids of these goals that will rise to the apex of the game. The Craig Bellamy’s and Wayne Rooney’s of the world. Look harder and you’ll see dreams.


    Myton, Hull.


    Tranmere, Birkenhead


    Southdene, Kirkby


    Crosby, Liverpool


    Bootle, Liverpool.


    Everton, Liverpool.

    Alle Fotos der Reihe gibt es auf urbangoals.com und hier noch einen kurzen bericht darüber bei LFCTV:

    » michaelkirkhamphotography.co.uk

  • Zlatan aus Neumünster

    Michél Harrer vom VfR Neumünster hat in der Regionalliga Nord einen Zlatan aus dem Hut gezaubert. Langsam braucht es allerdings auch solche kleinen Fußballwunder, da derzeit Neumünster Vorletzter in der Tabelle ist.

  • Doppelfallrückzieher ins Glück

    Wir befinden uns im Jugendfußball der USA, genauer gesagt an der James Island High School für ein Spiel in den South Carolina State Playoffs gegen Ashley Ridge. Es sieht schon so schön US-amerikanisch aus mit den SUV Parkplätzen direkt neben dem Platz und dem Field Goal (?) hinterm Tor. Und doch ist es für wenige Sekunden der Platz für ein Fußballwunder.

    Flanke per Fallrückzieher, Tor per Fallrückzieher. Hach! Einzig unangenehm ist, dass der Torschütze seinen Passgeber beim Jubel eiskalt links liegen lässt. Aber wer könnte sich schon in so einem Moment korrekt verhalten? Umso schöner ist der kleine Junge auf der Laufbahn, der seinen Ball beim Tor vor Freude wegwirft.

    Liebe Jungs der James Island High School – Tsubasa Ozora ist stolz auf euch.

  • OHHH CHEEEZEEEEEEE

    Man weiß gar nicht was man an diesen 14 wundersamen Sekunden am besten finden soll. Der Freistoß mit Flatterzauber, die ebenso zauberhafte Parade oder gar der liebliche Kommentar dazu? In jedem Fall ist es mehr als sehenswert, was diesem High School Roberto Carlos und seinem Gegenüber da gelang. In diesem Sinne: „nnnnYEAH ….oOHH CHEEEEEEEZEEEEEEEEEEE!“

  • Vom Stollen ins Stadion

    Gemäß der Kampagne „1000 Freunde – unzählige Kumpel“ hat der FC Schalke 04 ernst gemacht und den Spielertunnel in einen Grubentunnel verwandelt. Zuvor sah das gute Stück noch so aus. Der neue Stollen hat zudem auch eine hervorragende Akustik für wohlklingende (Achtung!) Stollen:

    Bleibt nur zu hoffen, dass es für den S04 nicht in tiefere Tabellenregionen geht, damit einem allerhand Wortspiele erspart bleiben. Ach ja … und das irgendjemand das Gazprom Schild dort abmontiert.

    Foto: twitter.com/s04

  • Mit der Hacke lupfen, warum nicht?

    Ihr würdet beim wöchentlichen Kick in der Halle vor Freunden und Kollegen gerne ein bisschen angeben? Kein Problem, einfach mal was vom Futsal abschauen. Genauer gesagt vom brasilianischen Futsal-Star Marcio, der auch mal von der Mittellinie mit der Hacke ins Tor lupft.