Kategorie: Umkleide

Latest stories

  • Der Herbst ist auf dem Platz

    Wenn die To-Go-Kaffees mit Pumpkin Spice gewürzt werden und es Kürbisdekorationen an der Kasse vom Rewe Supermarkt gibt, müssen natürlich auch Fußballschuhe mitziehen und sich im besten Herbstorange präsentieren.

    Die eigentlich leuchtend gelben adidas Fußballschuhmodelle X und ACE erscheinen deshalb auch in einer herbstlich orangen Variante. Ob sie nach Pumpkin Spice riechen, ist an diesem Punkt unklar, allerdings zeichnen sie sich durch Primeknit aus. Genauer gesagt verfügen sie also über ein Strick-Obermaterial und haben dadurch wohl ganz neue Vorzüge in Sachen Ballgefühl und Tragekomfort.

    Der X15+ Primeknit für alle Freunde des Chaos:

    Der ACE15+ Primeknit für Kontrollfreaks:

    Passend dazu gibt es den ersten Testlauf der Schuhe in einem adidas Gamedayplus Video zu sehen, in dem einige Spieler des FC Bayerns den ein oder anderen interessanten Einblick in ihre Trainingsmethoden geben. NATÜRLICH mit orangenem Schuh am Füßchen:
    [youtube id=“a0zP4Z_qmgc“ align=“center“ mode=“normal“ autoplay=“no“]

  • Vom Rasen zur Wiesn

    Wie bereits im vergangenen Jahr wird es beim TSV 1860 München auch dieses Jahr ein spezielles Trikot zur Wiesn geben. Das gute Stück soll erst in den nächsten Tagen veröffentlicht werden, tauchte aber bereits vorab bei ebay auf:

    Ob es auch aus der süßlichen Mischung nach Brezn, Weißbier und Erbrochenem riecht, ist bislang allerdings nicht bekannt.

  • Als das Internet kurz still stand

    Man mag es kaum glauben, aber es gab einst Zeiten, in denen waren sowohl weiße Fußballschuhe, als auch YouTube-Videos mit einer Million Klicks so selten und besonders wie eine Riesenpommes am Boden der Packung.

    Vor ziemlich genau 10 Jahren kam beides zusammen. 2005 brachte Ronaldinho das Internet kurzzeitig zum Stillstand, als er sich über die Gesetzmäßigkeiten der Erde hinweg setzte und zeigte, dass man Tore schießen auch anderweitig interpretieren kann. Sein Lattenschuss-Buffet wurde daraufhin das erste Video, welches bei YouTube die Marke von einer Million Views knackte.

    Seitdem wird diskutiert, wie es um die Echtheit dieser Aufnahme bestellt ist, dabei weiß doch jedes Kind, das im Internet alles echt ist. Um sich selbst daran zu probieren, bringt Nike pünktlich zum 10jährigen Jubiläum den Tiempo „Touch of Gold“ in einer limitierten Neuauflage zurück in die Schuhregale.

    Nike_Football_Ronaldino_Tiempo_Gold_TOP_rectangle_1600

    Nike_Football_Ronaldino_Tiempo_Gold_OUT_PAIR_rectangle_1600

    Lediglich 3000 nummerierte Paare des Schuhs sind verfügbar, die mit ihrem Goldglanz auch ein bisschen daran erinnern, mit was für Zuckerpässen Ronaldinho in Barca einst einen Youngster namens Lionel in Szene setzte.

    Und jetzt viel Spaß beim Anschauen weiterer Ronaldinho-Videos auf YouTube. Fühlt sich ein bisschen an, als wären Fanta Limette und Frufoo Ufos gleichzeitig zurück.

  • Kicken wie Lothar

    Man vergisst es ja gerne Mal, dass es Zeiten gab, in denen Lothar Matthäus noch nicht das Maskottchen deutscher Boulevardmedien war, sondern Weltmeister und der beste Fußballer der Welt.

    Wir fassen kurz zusammen, im Jahre 1990 wurde er als Kapitän der Nationalmannschaft Weltmeister, Europas Fußballer des Jahres, Weltfußballer und Weltsportler. All das im legendären Puma King, weshalb es nun eine neue limitierte Ausgabe von einem der schönsten Schuhe der Welt gibt. Inklusive silbernem Matthäus-Autogramm und ein klein wenig „Damals-Gefühl.



    Und wenn man mal vergisst, warum man diese Schuhe überhaupt trägt, steht der Grund dafür noch mal auf der Lasche:

    Einziger Nachteil ist, dass die guten Stücke limitiert sind und stolze 200€ kosten. (via)
    PS: Lothar Matthäus‘ Unterschrift sieht aus wie „Mutti“. Cool.

  • Die schönsten Trikots der Bundesliga 15/16 + GEWINNSPIEL

    Die Bundesliga hat die erste Bewährungsprobe hinter sich und bis auf wenige Ausnahmen haben bereits alle Vereine ihre neuen Trikots präsentiert. Grund genug noch einmal in die Kleiderschränke der Bundesliga zu schauen und es höchst professionell durch das Mode-Gremium von „Falsche Neun“ sichten zu lassen.

    Damit nicht genug, denn ihr habt obendrein noch die Chance, das Trikot eures Lieblingsvereins zu gewinnen. Einfach unten am Gewinnspiel in Kooperation mit outfitter.de teilnehmen. Woop woop!

    Für die Liste wurde das jeweils schönste Feldspielertrikot aus dem Sortiment eines Vereins in Betrachtung gezogen. Die Auflistung ist absolute Geschmackssache (Überraschung!) ist aber frei von jeglichen Vereinssympathien.

    Weiterlesen »

  • Vorstellungskraft ist alles!

    So groß die dortigen Legenden auch sein mögen und so schillernd professionell, wei alles gerne sein mag … hin und wieder passieren in der MLS doch noch Dinge, die daran erinnern, dass es eben die MLS ist.

    Am letzten Spieltag zum Beispiel musste Orlando City Torhüter mit diesem ähhh Vereinslogo spielen:

    Weil das noch nicht demütigend genug war, musste er daraufhin auch noch vier Tore kassieren. Immerhin hat er einen für einen Torhüter verdammt coolen Namen: Tallman Hall.

  • Silberfüsschen

    In „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ wurde gestern darauf aufmerksam beobachtet, dass am ersten Bundesligaspieltag nur ganze drei Spieler in schwarzen Schuhen spielten. Und die verloren auch noch alle drei ihre Spiele. Damit einem das auf keinen Fall passiert, gibt es aus dem Hause adidas ab heute im „Eskolaite Pack“ die Modelle X und ACE im neuen Chrome Design. Egal ob man jetzt Controllfreak oder Chaosstifter ist, beides geht jetzt auch in silberglänzend.

    Fraglich nur, ob die Schuhe auch die Schienbeintritte abfangen, wenn man damit in einer Wochenende-Freizeitliga auftaucht. Aber mit den Schuhen kann man dafür auch direkt vom Fußballplatz zur Silberhochzeit kommen und ist immer noch gut angezogen.

    Der adidas X 15.1 für „Game Changers“…

    … und der adidas ACE 15.1 für „Play Makers“ …


  • Von Salat schrumpft der Vollspann

    Der spanische Drittligaclub La Hoya Lorca veröffentlichte gestern seine Trikots für die neue Saison und man weiß gar nicht, wo man vor lauter Schönheit anfangen soll:

    Leider ist nicht herauszufinden warum, aber das Team trägt den Spitznamen “Brócoli Mecánico”. Vielleicht liegt es ja an den Trikots … Denn auch in den vergangenen Jahren spielte man im Broccoli-Look:

    In diesem Jahr steht auf der Front „Necesitamos Agua“, was zu deutsch „Wir brauchen Wasser“ bedeutet und auf die Wichtigkeit von Wasserversorgung für landwirtschaftliche Betriebe hinweisen soll, denn einige davon sind zugleich auch Sponsoren des Broccoli Teams.

    Im Shop gibt es das gute Stück übrigens als „hässlichstes Trikot der Welt“ und nun stellt sich eigentlich nur noch die Frage, wann der VFL Wolfsburg in hellgrünen Lauchtrikots aufläuft.

  • Hallo Torfabrik 15/16!

    Der Torfabrik Spielball ist nach anfänglichen Schwierigkeiten bereit zur Einschulung und geht frohen Mutes in seine mittlerweile 6. Saison. Nach dem bislang schönsten Design in der vergangenen Spielzeit, gibt es für die Saison 2015/16 den „Diamant-Look“:

    Während das hoch qualifizierte Design-Gremium von „Falsche Neun“ den Look für eine Hommage an das Pokémon Sandamer hält, ist die Wirklichkeit viel tiefgreifender:

    Der offizielle Spielball der Bundesliga, den adidas heute in der „Base Berlin“ präsentierte, sticht heraus durch die „Diamantenbänder“, die sich in erhabenem Schwarz-Rot-Gold über die Oberfläche winden. Die Bänder repräsentieren die Verbundenheit der Fans zu den Clubs der Fußballliga mit dem weltweit höchsten Zuschauerschnitt. Die Kristalloptik steht für die Edelsteine, welche die Meisterschale schmücken.

    André Schürrle findet das so gut, dass er den Ball pausenlos anschreit:

    Technisch gesehen basiert der Torfabrik 15/16 übrigens wie auch sein Vorgänger auf dem „Brazuca“ WM-Ball und ist damit ziemlich super. Wenn man zumindest den Herren Costa, Rafinha und Thiago bei einem kleinen Test zuschaut, könnte man glatt meinen, der Ball macht alles von allein:
    [youtube id=“FP-d9nhNllw“ align=“center“ mode=“normal“ autoplay=“no“]

  • Jena liegt jetzt am Meer


    Bereits in der vergangenen Saison wurde die Metalband Heaven Shall Burn Trikotsponsor beim FC Carl Zeiss Jena. Das sind sie auch in diesem Jahr und legen in Sachen Ideen noch einen drauf. Da es der Band in erster Linie eher um Sympathie zum Verein als um Präsenz als Sponsor geht, teilen sie den Platz auf der Trikotbrust ab kommender Saison auf eigene Initiative mit der Umweltschutzorganisation Sea Shepherd.

    Wer schonmal auf einem Festival mit lauten Gitarren war oder sich auch nur annähernd für Umweltschutz auf den Weltmeeren interessiert, dürfte Sea Shepherd bereits kennen. Allen anderen sei empfohlen, sich einmal seashepherd.org anzuschauen und im besten Fall auch zu unterstützen.

    Den Sponsorenplatz auf dem anderen Ärmel hat übrigens die „Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.“ bekommen und man weiß gleich gar nicht mehr, wie man mit so viel Sympathie auf einem Trikot umgehen soll. Wo sie doch obendrein auch noch gut aussehen!

    Mehr Infos dazu.

  • Hechtsprung in die 90er

    Das Rennen um das schönste Trikot der neuen Saison ist bereits in vollem Gange. Am Wochenende stellte auch der FC St. Pauli seine neuen Trikots vor und scheint diese Wahl bereits für sich entschieden zu haben.

    Aber fangen wir ganz von vorne an. Auch in diesem Jahr ist Hummel Ausstatter und das Heimtrikot kommt im klassischen braun daher:

    Eine wirklich nette Idee gibt es für das Auswärtstrikot: Um ein Zeichen gegen Homophobie und für mehr Toleranz zu setzen, ist nicht nur der eingestickte Totenkopf sondern auch ein Streifen an den Ärmeln mit Regenbogenmuster versehen:

    Okay, okay Heim- und Auswärtstrikot sind jetzt eher aus der Okay-Schublade und nichts fürs Trikotlegendenmuseum, ABER jetzt kommt noch der wahre Leckerbissen. Während das Regenbogenmuster ja (aus Versehen) ein wenig an die Faber Lotto Tage in Bochum erinnert, schöpft das neue Auswärts-Torwart Trikot voll aus den Neunziger-Töpfen:

    Hach. Es ist so wunderbar Retro, dass sich der Torwart aus Respekt vor seinem Trikot eigentlich nur kaum von der Linie bewegen dürfte. Und wenn schon Spieleröffnung, dann bitte nur hohe lange Bälle nach vorne dreschen. Eine Übersicht aller neuen Trikotvarianten gibt es (Überraschung!) im St Pauli Shop.

  • Heaven Shall Burn werden Trikotsponsor beim FC Carl Zeiss Jena

    Zum kommenden Heimspiel des FC Carl Zeiss Jena gegen den 1. FC Magdeburg wird es etwas Besonderes auf dem Trikot geben. Hauptsponsor WALTER solar räumt den Platz auf der Brust und macht Platz für einen neuen Trikotsponsor, der zwar nichts mit der Sonne, aber immerhin ebenfalls brennenden Elementen am Himmel zu tun hat. Der FC Carl Zeiss Jena wird erstmals in seiner Vereinsgeschichte in schwarzen Trikots spielen und dabei die Metalband Heaven Shall Burn auf dem Trikot tragen!

    Maik Weichert, Gitarrist und Gründungsmitglied der Band:

    „Für uns, die wir große Zeiss-Fans und Fußballsympathisanten sind, geht mit dieser Aktion ein Traum in Erfüllung. Dabei geht es uns in erster Linie um die Botschaft ‚support your local team‘. Jeder, der den Verein vor seiner Haustür unterstützt, dem gebührt unser Respekt. Uns geht es nicht darum, den Großen den Mittelfinger zu zeigen. Es geht darum, die Kleinen und deren Bedeutung für die jeweilige Stadt, Region und Gesellschaft nicht zu vergessen. Wir sind Jena-Fans und haben jetzt die Chance, als Musiker, die von ihrem eigenen Erfolg einigermaßen überrascht wurden, etwas zurückzugeben. Und wir machen das gern und rufen dazu auf, diesem Beispiel zu folgen. Unterstützt – ob als Fan oder Sponsor – den Verein vor Eurer Haustür. Das ist wichtig.“

    Fußball und Metal. Endlich kommt zusammen, was zusammen gehört. Ob HSB länger als ein Spiel auf der Brust sein werden, ist noch unklar. Die Sondertrikots gibt es jedenfalls schon bei Impericon zu kaufen.