Clint Dempsey bei Letterman

US-Kapitän CLint Dempsey war letzte Nacht zu Gast bei David Lettermann. Das daraus entstandene Interview ist nicht wirklich Gold wert, allerdings ist es ganz schön zu sehen, dass es im US-Fernsehen ein Äquivalent zu den Super Bowl Übertragungen im ZDF gibt.

Selbstverständlich wird Clint mit einem U!S!A! U!S!A! U!S!A! im Studio begrüßt und wippt dazu rhythmisch mit den Fingern. Wahrscheinlich war es in den letzten Tagen in jedem Raum so, den er betreten hat. Und was könnte wohl das erste Thema sein? Na? Naaa? Natürlich: Vorgetäuschte Verletzungen.
[youtube id=“Oms_Yjf-CEA“ align=“center“ mode=“lazyload“]

Über die Weltmeisterschaft an sich inklusive Fragen wie: Wo waren die letzte Weltmeisterschaften? War die USA da besser? Und wäre man Weltmeister geworden, wenn man Deutschland geschlagen hätte?
[youtube id=“lTM-7Tnjsxg“ align=“center“ mode=“lazyload“]

Fehlt eigentlich nur noch Boris Becker als Experte.

Kommentare: