Wir machen es kurz heute


Im Juni 2016 gab Leo Messi seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt, nachdem Argentinien das Endspiel der Copa América Centenario erneut gegen Chile im Elfmeterschießen verloren und er dabei einen Elfmeter verschossen hatte. Zwei Monate später, im August, gab er seinen Rücktritt vom Rücktritt bekannt. Weitere zwei Monate später kracht es nun wieder gewaltig. Zwar gewann Argentinien auch dank einem starken Messi gegen Kolumbien mit 3:0, die Stimmung rund um die Mannschaft ist aber alles andere als rosig, da diverse Medienvertreter sehr viel mehr Lust auf Gossip an Stelle von Sportberichterstattung zu haben. Das letzte Gerücht war, Teamkollege Ezequiel Lavezzi würde aus dem Team gestrichen werden, da er im Teamhotel Gras geraucht hat.

Da war es Teamcaptain Messi dann auch mal genug und er wählte einen deutlichen Weg. Mit der gesamten Mannschaft im Schlepptau stellte er sich vor die Presse und gab bekannt, dass man einfach keine Lust mehr auf den ganzen Quatsch hat und bis auf weiteres die Presse boykottieren wird:

(Der Video-Embed scheint ein wenig zu spinnen, hier ist das Video mit dazugehörigem Artikel bei ESPN.)

Kommentare: