Wo ist das Geld hin?

Kevin Prince Boateng hat in einem Interview mit der Sportbild nach dem WM-Aus für Ghana durchscheinen lassen, was der wahre Grund für seine Suspendierung sein könnte. Kurz gesagt: Besser nicht mit dem ghanaischen Fußballverband anlegen. Ein paar Zitate aus dem Interview:

Über die WM-Organisation seines Verbands:

Ich hätte niemals mehr gedacht, dass man eine WM-Vorbereitung und eine WM so schlecht organisieren kann. Die Hotels, die Flüge – einfach alles war amateurhaft.

Über die Flüge:

Wir sind nach unserem ersten Trainingslager von Amsterdam nach Miami geflogen. Allerdings in zwei Gruppen, da angeblich zu wenig Platz auf den Flügen war. Die eine Gruppe flog über Atlanta, die andere über New York. Wir saßen neun Stunden auf dem Flughafen herum – insgesamt waren wir 19 Stunden unterwegs. […]
Der Flug dann von Miami nach Brasilien eine Woche später dauerte zwölf Stunden. Wir saßen in der Economy Class, eingeengt. Die Beine schmerzten. Es hört sich für den Normalbürger vielleicht komisch an, aber für einen Leistungssportler ist das eine Zumutung. Unser Präsident saß zeitgleich mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Business Class. In Brasilien hatten wir dann endlich einen Charterflug. Doch da haben es die Verantwortlichen geschafft, mein Gepäck zu verlieren. Ich hatte tagelang keine Fußballschuhe, keine Tapes, nichts. Es war ein Desaster.

Über die Hotels:

Das einzige Hotel, in dem man sich wirklich vorbereiten konnte, war in Miami. Dort durften wir auf Druck der Spieler wohnen, da wir Spieler zuvor aus dem anderen Hotel raus wollten. […]
Vor dem ersten WM-Spiel gegen die USA schliefen wir in einem Hotel, ich sage Absteige, welches niemals von der Fifa gewesen sein kann. Es war ein riesiger Wasserschaden in unserer Absteige. Die Zimmer waren feucht. Ich musste das Zimmer wechseln, da mein Zimmer einem privaten Swimming-Pool glich, da so viel Wasser von der Decke tropfte.

Verständlicher Unmut, immerhin erhielt der ghanaische Fußballverband rund 8 Millionen € von der FIFA und Sponsoren für Flüge, Hotels, Vorbereitung usw.