Kategorie: Fun

Latest stories

  • Fallon d’Floor 2016: Die 10 schönsten Schwalben des Jahres

    Während die weltbesten Fußballer jährlich mit dem Ballon d’Or ausgezeichnet werden, hat sich im Internet langsam aber sicher der Fallon d’Floor etabliert. Wie das Wortspiel bereits vermuten lässt, werden hier Spieler prämiert, die sich auf besondere Art und Weise über die Gesetze der Physik hinwegsetzten und Opfer besonders starker Erdanziehung wurden. Kurz gesagt: Schwalben! Eine schlimmschöner als die andere. Aber seht selbst:
    https://www.youtube.com/watch?v=vMLIETkEcG0

    Allerdings liegt hier ein kleiner Fehler vor, Platz 1 stammt nämlich aus dem Jahr 2014. Damals zeigte der Trainer von Alemannia Haibach im Relegationsspiel um den Verbleib in der Nord-Staffel der Bayernliga gegen Viktoria Kahl einzigartige schauspielerische Leistungen. Absoluter Klassiker!

  • Der Effzeh ist bereits in der Champions League


    So wie Hennes gehören auch Überambitionen fest zum Vereinsbild des 1. FC Köln. Und weil das nicht erst seit gestern so ist und der Effzeh nun mal so ist wie er ist, wird dieses Thema pünktlich zum 11.11. aufgegriffen:

    „Pünktlich zum Elften im Elften ist beim 1. FC Köln endlich elitäre Arroganz eingezogen. Das Team von FC-Cheftrainer Peter Stöger fand sich unter den Klängen der Champions-League-Hymne zu einem kurzen Training am Geißbockheim ein. Nach dem obligatorischen Teamfoto für die Medienvertreter aus aller Welt absolvierten die Profis mit dem offiziellen Champions-League-Ball leichte Passfolgen und Spielformen, übten Grüppchenbildung – und schonten sich dabei natürlich für die kommenden Aufgaben.“

    Selbstverständlich wurde die Einheit in allen Belangen auf dem Niveau der europäischen Königsklasse durchgeführt:

    https://twitter.com/fckoeln/status/796988259167588352

    Am Ende holte der Effzeh sogar den Henkelpott!

    Nach dem Training, ging dann alles wie gewohnt weiter:

    Ach Effzeh! ❤️

    Alle Fotos vom 1. FC Köln.

  • Die Musik-Fußballmannschaft von Lars Ulrich

    Zu Gast bei den „Men in Blazers“ gab Metallica Drummer Lars Ulrich sein All-Star Team aus Musikern fürs Kleinfeld zum besten:

    Kann sich sehen lassen! Allein die Gallaghers in der Abwehr und Meat Loaf im Tor. Kann das bitte irgendeine Charity-Organisation in die Realität umsetzen?

  • Late Night Host James Corden macht den Arsenal Coach


    James Corden gelang mit seiner Late Show innerhalb des letzten Jahres ein Bekanntheitsschub mit einer Geschwindigkeit wie David Odonkor über den Flügel dank seiner zahlreichen Carpool Karaoke Sessions, in denen er mit diversen Stars eine Runde im Auto dreht und zwischendurch ein paar Hits losschmettert. Solltet ihr die Videos noch nicht gesehen haben, dann … habt ihr in den letzten Monat unter einem Stein gelebt?

    Pünktlich zum 20jährigen Arsenal-Trainerjubiläum von Arsene Wenger hat sich James Corden nun einmal an dessen Job versucht. Das Ergebnis von Cordens Besuch auf der Trainerbank ist äußerst unterhaltsam, allein schon deshalb, weil dem US Publikum zwischen den Zeilen erklärt werden muss, was dieser Footb… ähhh Soccer überhaupt ist.

    Mit dabei ist übrigens auch Comedian Reggie Watts und apropos Comedy … Fußballer und Comedy, puh.

  • Fritteuse am Fußballplatz

    Das Schicksal „normaler“ YouTuber holt natürlich irgendwann auch YouTuber aus dem Bereich Fußball ein. Was tun, wenn man aus jedem erdenklichen Winkel einen Freistoß ins Tor gezirkelt hat? Was tun, wenn man jeden zugeschickten Schuh fein säuberlich aus und wieder ein und wieder ausgepackt hat? Was tun, wenn man jede Challenge durch hat und selbst den Mülleimer fünf mal getunnelt hat? Keine Sorge, denn auch hier gelten die allgemeinen Gesetzmäßigkeiten der Menschheit: Frittieren geht immer! Aber sollte man Fußballschuhe im Wert von gut 250 Talern wirklich …. ach egal!

    Wenn in tausenden Jahren eine außerirdische Lebensform unseren bis dahin menschenleeren, eingestaubten Planeten entdeckt, wird dies das erste sein, was sie zu Gesicht bekommen.

  • 40 Kinder gegen Xabi Alonso und Arturo Vidal


    Es scheint nicht mehr allzu viele große Aufgaben in der Bundesliga zu geben, also schaut sich der FC Bayern München natürlich nach neuen Herausforderungen um. Während des FCB Besuchs in New York ließ Bleacher Report deshalb Xabi Alonso und Arturo Vidal gegen ein Team aus 40 Kindern antreten. Das Ergebnis ist ziemlich unterhaltsam und jede Menge glückliches Geschrei. Aber am wichtigsten und gleichzeitig etwas enttäuschend: Arturo Vidal hat kein Kind umgegrätscht.

    PS: Was für ein schöner Fußballplatz!

  • Spiegeleier-Alarm in Jena

    Foto: twitter.com/fccarlzeissjena
    Foto: twitter.com/fccarlzeissjena

    Bevor der große FC Bayern im DFB Pokal anrückt, kann es schonmal aufregend werden. So auch heute Mittag in Jena, als bei Fußball-Regionalligist Carl Zeiss Jena Feueralarm ausgelöst wurde, da die Brandmeldeanlage im Stadion ansprang. Die Feuerwehr rückte laut BILD gleich mit sechs Einsatzfahrzeugen an. Man weiß ja schließlich nie, was passiert, wenn ein Stadion in Flammen steht. Glücklicherweise handelte es sich allerdings nur um einen Fehlalarm.

    Wobei, nicht ganz. Ganz ohne Grund schlug die Brandmeldeanlage nicht Alarm. Eine Zündelei gab es zwar nicht, dafür aber einen weitaus lustigeren Grund: Die Mannschaft hatte sich nach dem Vormittagstraining Spiegeleier und Speck in der Kabine gebraten und damit den Rauchmelder ausgelöst.

    Mal schauen was sich das Team vorm Spiel am Freitag noch alles einfallen lässt. Hoffentlich irgendwas mit Monster Trucks oder wenigstens einer Zaubershow.

    via 11 Freunde

  • Unterhosenwettschulden sind Ehrenschulden


    Gary Lineker hatte großspurig gewettet, er würde die englische Variante der Sportschau „Match of the Day“ in Unterhose moderieren, sollte der Leicester FC tatsächlich Meister werden:

    Zum Auftakt der Saison zeigte sein Arbeitgeber der BBC entsprechenden Humor …

    … und er hat seine Wettschulden direkt mit der nötigen Portion Ernsthaftigkeit eingelöst, während Alan Shearer und Ian Wright ihren Spaß daran haben:

    Kam auch in Leicester gut an: