Latest stories

  • Mittlerweile sind es 50 Years of Hurt


    Es kommt nicht oft vor, dass sich die Kombination aus Fußball und Musik wirklich gut versteht, geschweige denn auch halbwegs annehmbar ist. 1996 wurden diese Vorzeichen vollends über Bord geworfen, als sich David Baddiel, Frank Skinner und The Lightning Seeds zusammen taten und mit „Three Lions“ ein epochales Meisterwerk schufen. Heute vor 20 Jahren erreichte der Song Platz 1 der UK-Charts! In Deutschland kam der Song trotz EM-Erfolg übrigens nie über Platz 16 hinaus. Frevel!

    https://www.youtube.com/watch?v=RJqimlFcJsM

    Vielleicht ist es auch deshalb ein so schöner Song weil es kein Plastik „Yay, alle sind happy“ Stück ist, sondern aus tief verwurzeltem, englischen Fußballschmerz entstand. Übrigens ist es auch neben „Mambo No. 5“ und „Do They Know It’s Christmas“ der einzige Song, der es mit 2 verschiedenen Texten an die Spitze der UK-Charts schaffte. 1998 wurde er nämlich zur WM in Frankreich neu aufgelegt und im Video findet sich unter anderem ein junger Robbie Williams gegen ein Team aus Kuntz (hihi) wieder.

    https://www.youtube.com/watch?v=oyoy2_7FegI

    PS: Andere Songs in den UK Top Ten waren damals übrigens „Mysterious Girl“ von Peter André, „Until it Sleeps“ von Metallica oder „Return of the Mack“ von Mark Morrison.

  • Ein irischer Ohrwurm aus Thailand


    Die Historie der „Thai Tims“ ist eine der vielen einzigartigen wie verrückten Geschichten, die Fußballkultur manchmal so mit sich bringt. Hier gibt es die ausführliche Version, die Kurzversion ist:

    Ein Paar bestehend aus Brite und Thai bekam keinen Schulplatz für ihren Sohn mit Down-Syndrom. Erst als sich eine wohlhabendes Paar nach den Grundsätzen des Buddhismus für ihn einsetzte, fand sich eine Schule. Als Zeichen ihrer Dankbarkeit und um andere Kinder an der Schule zu unterstützen, unterrichteten daraufhin die Eltern des kleinen Berni Englisch an der Schule.

    Weil sie nicht so recht wussten, wie sie das anstellen sollten, machten sie einfach das ,was sie gut konnten und was obendrein noch Freude bereitete: Mit den Kindern Songs ihres Lieblingsvereins Celtic Glasgow singen! Daraus entstanden die „Thai Tims“, welche seitdem regelmäßig Hits auf YouTube landen und Celtic-Fans auf der ganzen Welt erfreuen.

    Pünktlich zur EM gibt es nun auch einen Smash-Hit für das irische Team. Das Ergebnis sind Fußballgrüße aus Thailand mit Ohrwurm-Garantie und Awww-Faktor von über 9000:

    https://www.youtube.com/watch?v=LG13p2ppD80

    via balls.ie

  • Der Rasenfunk Saisonrückblick ist noch größer als Tim Wiese


    Wenn man im Hause Rasenfunk zum Saisonrückblick ansetzt, dann ist das in etwa so, als hätte man den Ultimate Warrior dazu bewegt, ein Möbel-Einrichtungshaus komplett zu zerlegen. Alles ein bisschen übertrieben. Und in beiden Fällen gilt: Das ist auch gut so! Während der Ultimate Warrior leider nie erbost Regale zerlegt hat, gibt es auch in diesem Jahr den Rasenfunk Royale. Und Royale im Sinne von: HOLY SHIT DAS DING IST 19 STUNDEN LANG! NEUNZEHN STUNDEN! Bis zum Bundesligastart sind das übrigens ungefähr 12 Minuten pro Tag.

    Wie immer einzelne Verein mit passendem Experten umfangreich beleuchtet und dieses Mal gibt es sogar noch einen Extra-Rückblick aus Schiedsrichtersicht.

    Was soll man dazu noch sagen? Zurücklehnen und 19 Stunden feinstes Fußballnerdtum anhören. Ach ja und gerne bei Gelegenheit den Rasenfunk finanziell unterstützen, damit es weiterhin einen so tollen Fußballpodcast gibt.

    Viel Spaß also beim anhören, es lohnt sich. Entweder bequem bei iTunes und Co:
    » Rasenfunk Schlusskonferenz abonnieren

    Oder auf der Rasenfunk Website und per Download in mehr Formaten als Schalke-Spieler unter Felix Magath:

  • Snapchat-Grüsse aus Mailand (+ Gewinnspiel)

    Sponsored Post

    Ich liebe es, wenn die digitale Welt mit der realen Welt kollidiert und dadurch etwas Wunderbares entsteht. Zum Beispiel, wenn man online Pizza bestellt. Oder wenn man im Park flauschige Hundecelebrities von Instagram trifft. Oooder wenn die PES World Finals sowohl zeitlich als auch örtlich an das UEFA Champions League Finale anknüpft und ich dank Sony PlayStation gemeinsam mit Marvin vom PROREVO Blog dort zu Gast sein werde.

    Das Beste daran ist allerdings, dass auch ihr etwas davon habt! Erstmal bieten wir ab Freitag auf Snapchat (@PlayStationDACH), Twitter, Facebook und Instagram Einblicke in den Champions League Trubel in Mailand, ins Stadion und werden natürlich auch bei den PES World-Finals vorbeischauen. (Um jeglichen Selbstrespekt zu wahren, werde ich dort wohl besser keinen Controller in die Hand nehmen.)

    GEWINNSPIEL
    UND dank Playstation und Konami könnt ihr auch noch ein ziemlich cooles Paket gewinnen. Dabei sind:

    • ein goldener Controller, der limitierten PlayStation F.C. Serie
    • eine Cap und ein Ball, beides signiert von Jérôme Boateng, dem Botschafter des PlayStation Junior Champions Cup, kurz #PSJCC
    • PES 2016

    Na, Lust? Wenn ja, dann solltest du uns ab Freitagmorgen aufmerksam den Snapchat-Kanal @PlayStationDACH verfolgen und zählen, wie viele ⚽-Fußball-Emojis wir in unseren Snaps versteckt haben. Schick deine Antwort einfach bis zum 30.05.2016, 20:00 Uhr an win@falscheneun.net und mit etwas Glück bist du dann bald der Coolste in der Nachbarschaft.

  • PES 2017 ist am Horizont zu erkennen


    Das wird für viele sicherlich überraschend kommen, aber auch für das kommende Jahr wird es neue Teile der beiden liebsten Fußball-Games geben. Den Anfang macht in diesem Jahr das Hause Konami und kündigte PES 2017 als nächsten Teil der Pro Evolution Soccer Serie an.

    Einen Trailer mit Spielszenen gibt es noch nicht, dafür erste Screenshots:

    Zwischen den zahlreichen Neuerungen klingt die adaptive KI am interessantesten. Es wird dabei erstmals so sein, dass der Computer die Spielweise des Spielers analysiert und seine Mannschaft im Spielverlauf entsprechend darauf einstellt. Noch sehr viel ausführlichere Details zum Spiel gibt es bei den Kollegen von PROREVO.

Back to Top
Simple Share Buttons
Simple Share Buttons
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien